Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von anthronet stimmen Sie der Verwendung zu.

Geben Sie hier z.B. eine PLZ, ein Unternehmen, einen Namen, und / oder ein anderes Suchwort ein

Alle Bereiche

Gerald Häfner ist Leiter der Sozialwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum in Dornach und ehemaliges Mitglied des Bundestags, sowie des Europäischen Parlaments. Beim Waldorf 100 Hamburg-Festakt am 13. September 2019 in der Laeiszhalle spricht er in einem Impulsvortrag über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der Waldorfpädagogik, sowie ihre Rolle in der Welt.

Filmproduktion: T. Garbers, J. Künzel, L. Künzel

 

Team Sued100 Jahre nach der Waldorfschulgründung, am 07. September 1919 trat das anthronet-Team SÜD in Stuttgart zum ersten Mal in die Öffentlichkeit! Natürlich geht die Bandbreite von anthronet weit über das pädagogische Feld hinaus. Warum also nicht den Ministerpräsidenten ansprechen? So wurde als einer der ersten der Landesvater Winfried Kretschmann mit den neuen Flyern "beglückt"!

Kretschmann kommt

Kretschmann Flyer lesend

Ab jetzt verbindet das "Netz anthroposophischer Initiativen" unter www.anthronet.de auch im Großraum Stuttgart Unternehmen, Dienstleister, Künstler, Institutionen und Einrichtungen aus dem anthroposophisch inspiriertem Umfeld.

Celebrate 100 Years of Waldorf KopieEs wird ein einmaliges Erlebnis sein, wenn am 13. September 2019 Schüler*innen aller zwölf Hamburger Waldorfschulen schulübergreifend fünf einstündige Monatsfeiern auf die große Bühne der Laeiszhalle bringen und sich dabei untereinander ganz neu begegnen. Sie zeigen den Zuschauer*innen das Besondere der Waldorfpädagogik und verschiedene Zugänge zur heutigen komplexen Welt. „Interessierte können hier hautnah vielfältige Elemente aus dem Unterricht erleben, die ihnen sonst verborgen blieben“, so Stefanie von Laue, die als Sprecherin des Elternrates der Hamburger Waldorfschulen zusammen mit Andreas Schuberth das Projekt koordiniert.

Was vor 100 Jahren als Bildungsangebot für Arbeiterkinder der Waldorf Astoria-Zigarettenfabrik in Stuttgart begann, ist zur weltweit größten unabhängigen Schulbewegung herangewachsen, die heute Menschen von mehr als 1.150 Waldorfschulen und rund 2.000 Kindergärten in über 80 Ländern miteinander verbindet. Und auch in Hamburg sind die zwölf Waldorfschulen mit knapp 4.000 Waldorfschüler*innen, Eltern und Lehrer*innen ein bedeutsamer Bestandteil der Bildungslandschaft, die gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit das Jubiläum feiern möchten.

Aung Thaung 2Aung Thaung lebte zusammen mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in Myanmar, einem der ärmsten Länder der Welt. Die Eltern waren Reisbauern und wünschten sich, dass ihr Sohn eines Tages in ihre Fußstapfen tritt. Er musste auf der Farm seiner Eltern hart arbeiten, aber Aung wusste schon als er klein war, dass er unbedingt eine Schule besuchen möchte. Er flehte seine Eltern an, dass sie ihn gehen lassen sollen, jedoch ohne Erfolg. Eines Nachts, Aung Thaung war mittlerweile neun Jahre alt, beschloss er, seine Heimat zu verlassen und sich seinen großen Wunsch zu erfüllen. Er machte sich alleine auf den Weg in die Klosterschule Htet Eain Gu am Inle See in Myanmar. Nachts, allein, im Alter von neun Jahren, das erfordert Mut und Entschlossenheit! Er wurde Novize und konnte die Klosterschule besuchen. Als er mit seinen Eltern sprechen wollte, wurde er abgewimmelt und beschimpft, dass er ihnen ihre Zeit stehlen würde. Drei Jahre ist Aung Thaung nun in Htet Eain Gu. In dieser Zeit wurde er zu einem der besten Schüler.

Logo

 

Der Verein "Ärzte für Individuelle Impfentscheidung e.V." ist eine gemeinnützige Organisation von Ärztinnen und Ärzten, die Schutzimpfungen grundsätzlich als einen Bestandteil ärztlicher Vorsorge ansehen.

Der Verein hat über 600 Mitglieder und setzt sich ein für das Fortbestehen einer informierten freien Impfentscheidung, ganz im Sinne der 2005 von der UNESCO formulierten und einstimmig angenommenen Forderung: „Jede präventive, diagnostische und therapeutische medizinische Intervention hat nur mit vorheriger, freier und nach Aufklärung erteilter Einwilligung der betroffenen Person auf der Grundlage angemessener Informationen zu erfolgen“. Das Recht der Eltern, nach kompetenter und ergebnisoffener Beratung eine individuelle, eigenverantwortliche Impfentscheidung zu treffen, muss auch gerade von öffentlichen Stellen und Institutionen respektiert werden.

Die Gärtnerei Gut Bliestorf befindet sich auf dem Gelände einer herrlichen Gutsanlage südwestlich von Lübeck, eingebettet in eine vielfältige schöne Kulturlandschaft.

K85B3287 kleinSeit Frühjahr 2009 wird die Demeter-Gärtnerei von mir bewirtschaftet. Auf 0,75 Hektar Land baue ich nach den Richtlinien des biologisch-dynamischen Landbaus Kräuter, Blumen und seltene Gemüse (wie z. B. Weiße Beete, Rübchen oder Zuckererbsen), Erdbeeren, Himbeeren und weiteres Beerenobst an. Neben dem halben Hektar Anbaufläche auf dem Gut auf schwerem Lehmboden gibt es zwei weitere Anbauflächen auf Sandboden, wo im Wesentlichen der Kräuteranbau praktiziert wird. Weiter werden hier vorwiegend Feinsämereien, Leguminosen, Blumen und Wurzelgemüse angebaut.

"Unser Kompost ist das Power-Müsli für Regenwürmer", sagt Thomas Sannmann. In seiner Demeter Gärtnerei in Hamburg-Ochsenwerder werden auf dem eigenen Kompostplatz jährlich bis zu 800 Kubikmeter Kompost hergestellt.

sannmann 494 rinder weide 08Die etwa 20-Kopf zählende Mutterkuhherde Hereford-Rinder hat die vornehmliche Aufgabe Mist zu produzieren. „Rinder sind für den Demeter-Anbau unentbehrlich, weil sie durch ihre intensive Verdauungstätigkeit uns den wertvollsten Mist liefern“, erklärt Thomas Sannmann. Der hofeigene Rindermist wird mit organischen Materialien der Gärtnerei wie z.B. Pflanzen- und Gemüseresten, Grünschnitt und Stroh nach dem CMC-Verfahren (Controlled Microbial Composting) der österreichischen Familie Lübke kompostiert.