Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von anthronet stimmen Sie der Verwendung zu.

Geben Sie hier z.B. eine PLZ, ein Unternehmen, einen Namen, und / oder ein anderes Suchwort ein

Zum Offline-Treffen am 13. Januar 2020

Sicherlich haben Sie sich schon gefragt, warum anthronet stets mit Bildern dieser merkwürdig gestalteten Steine auftritt? Die Antwort dazu lautet: wegen der Bienen!

bienenstein bb


Zum Bild: Der
mannshohe Granitfindling am Fuße der Rudolf Steiner Schule Harburg wurde 2007 gesetzt und bearbeitet im Rahmen einer Aktion gegen das weltweite Bienensterben. Eingemeißelt ist der Rundtanz einer Biene, die erfolgreich mit Futter in den Bienenstock zurückkehrte. Durch den Tanz der Sammlerin erfahren die Mittänzerinnen, wo sie fündig werden.


Für uns sind die Bienen ein Sinnbild für Vielseitigkeit, Gemeinsinn und Kommunikation. Sie pflegen ein hervorragendes soziales Netzwerk und können uns ein Vorbild sein durch ihr brüderliches Zusammenwirken. Doch sie sind gefährdet und brauchen unseren Einsatz, damit sie auch in Zukunft ihre wertvolle Arbeit für die Natur und den Menschen leisten können. 

Gleich zu Beginn des Neuen Jahres laden wir Sie daher herzlich zum ersten Offline-Treffen mit zwei Kurzreferaten zum Thema BIENEN und zum Erhalt der Artenvielfalt::


Christian Niehaus und Clemens von Wedel, Initiativ Gründer:
BeeNoble, ein Netzwerk für Insektenbiotope

Prof. Ernst Schuberth, anthroposophischer Wissenschaftler und Publizist:
Zum Wesenhaften der Natur, Naturwesen und Bienen

Anschließend ist Zeit für ausgiebige Gespräche über die Referatsthemen und mehr.

 

Wann: am 13. Januar, 2020 um 18:00 Uhr

Wo: im Schulgarten-Haus der Rudolf-Steiner-Schule Harburg
Ehestorfer Heuweg 24, 21149 Hamburg - Parkplatz gegenüber -

 

Dazu gibt es frisches Bio-Baguette mit Kräutersalz und Tee aus dem Schulgarten, natürlich mit Honig… Willkommen also zum nächsten Offline-Treffen!

Ihr anthronet-Team,
Gudrun Hatlapa, Tom Singer-Carpenter, Stephan Knauer

 

 

um Anmeldung wird gebeten:

anthronet UG

Ringstraße 163, 22145 Hamburg - Telefon 49 (0)40 / 228 219 200
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Netz: www.anthronet.de

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare zu schreiben.