Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von anthronet stimmen Sie der Verwendung zu.

Geben Sie hier z.B. eine PLZ, ein Unternehmen, einen Namen, und / oder ein anderes Suchwort ein

 

image


Mit Aktien der Regionalwert AG Hamburg sorgten Bürgerinnen und Bürger dafür, dass junge Landwirtinnen und Landwirte die Chance auf einen eigenen Bio-Hof bekommen.

Über zwei Drittel der Bauernhöfe in Deutschland haben keinen Nachfolger. Auch im Bio-Bereich!

Dabei gibt es viele junge Leute, die gern einen Hof übernehmen wollen. Und die investieren müssen – denn die Altbauern haben in der Regel in den Jahren vor der Übergabe wenig Geld in die Hand genommen, weil die Perspektive fehlte.

waldhof zydek regionalwertAG utagleiser photography 7102So geht es auch Elena und Nils vom Waldhof Zydek. Das junge Paar hat im Mai 2018 einen Bio-Hof in Hüsby übernommen. Zu ihrem Betrieb vor den Toren Schleswigs gehören 45 Milchkühe, zahlreiche Ochsen und seltene Heidschnucken, die häufig auf Naturschutzflächen weiden. Damit helfen sie, die natürliche Artenvielfalt zu erhalten.
Jetzt möchte das junge Paar die nächsten Schritte machen und den Betrieb modernisieren. Sie brauchen zum Beispiel einen Kälberstall und eine neue Melkanlage.

Dazu kommt die Zusammenarbeit im Verbund: Die Regionalwert-Partnerbetriebe arbeiten eng zusammen und nehmen sich gegenseitig Produkte ab. So gibt es seit kurzem die „Langen Schnucken“ vom Waldhof Zydek auch in der Hamburger Hobenköök – eine Markthalle mit Restaurant, die die Bürger-Aktiengesellschaft mit den Mitteln der letzten Aktienausgabe co-finanziert hat.

 

Die aktuelle Aktienausgabe läuft noch bis zum 17. Februar 2018. Mehr unter www.regionalwert-hamburg.de/mehr-junge-bauern – oder hier bei anthronet.de unter „Termine“.

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare zu schreiben.