Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von anthronet stimmen Sie der Verwendung zu.

Geben Sie hier z.B. eine PLZ, ein Unternehmen, einen Namen, und / oder ein anderes Suchwort ein

elewa3Antworten auf aktuelle Herausforderungen finden

Auch nach 100 Jahren Waldorfschule ist das Thema der Lehrkräftebildung hoch aktuell. Der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrkräften wächst weltweit und wir sind aufgerufen, vielfältige Antworten auf diese dringende Frage zu entwickeln. So entstand die Idee, auch die Möglichkeiten digitaler Medien als einen Weg der beruflichen Qualifikation zu nutzen. Im März 2015 begannen wir damit, eine Online Plattform, zunächst für die pädagogische Weiterbildung von tätigen Lehrkräften, aufzubauen. Elewa war geboren! Nach intensiver Vorarbeit ging im November 2016 der erste Kurs online: „Sustainable language teaching and learning“ – ein Kurs über die Grundlagen des Fremdsprachenunterrichts.

 elewa1

Dank der finanziellen Förderung durch die Pädagogische Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen konnten wir unsere Kurse auf www.e-learningwaldorf.de bisher kostenlos anbieten. Nun haben wir durch den ‚Umzug‘ der elewa Homepage neben einer komfortablen Lernumgebung auch die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass elewa irgendwann auf eigenen monetären Füssen stehen kann.

 

Impulse aufgreifen und neue Formen finden

Elewa verbindet e-learning Didaktik mit waldorfpädagogischer Lerntheorie. Texte und Videointerviews zu (waldorf-)pädagogisch relevanten Themen, Berichte aus der Praxis und Aufgaben für die eigene Arbeit werden ergänzt durch die Möglichkeit zum kollegialen Austausch und gemeinsamen Lernen und Verstehen. Zum Ursprungsteam, Ulrike Sievers, Martyn Rawson und Marten Sievers (IT), sind mittlerweile zwei weitere Kolleginnen, Ulrike Barth und Birte Vestergaard, hinzugekommen. Damit haben die Themenbereiche Fremdsprachen und Oberstufenpädagogik durch Kurse zur Inklusion und Mathematik eine wertvolle Bereicherung erfahren.

elewa2Selbstverständlich können und wollen wir mit den e-learning Kursen keinesfalls die wertvolle direkte Begegnung, die gemeinsame künstlerische Arbeit und das lebendige Gespräch in der Lehrkräftebildung ersetzen. Unser Angebot ist eine Ergänzung, die Interessierten die Möglichkeit gibt, sich mit den Impulsen der Waldorfpädagogik auseinander zu setzen und Einblicke in die Praxis zu erhalten. Zudem bietet elewa die Chance, zwei Werkzeuge neu zu beleben, die Rudolf Steiner den Kolleg*innen schon vor 100 Jahren wärmstens ans Herz gelegt hat: Das kollegiale Gespräch über den eigenen Unterricht – bei elewa in Form von online oder offline Gesprächsrunden – und die Erforschung des eigenen Tuns – durch Anleitungen zur Praxisforschung.

 

Die Vision einer lernende Gemeinschaft

Elewa hat das Potential über Institutsgrenzen hinweg eine (inter-)nationale online Plattform für (waldorf-)fachdidaktische Kurse zu sein. Online- und offline-Angebote zusammen, in Form des „blended learning“, könnten Teil von Zertifikatskursen in der Lehrkräfteausbildung werden. Auch Kurse für andere pädagogische Berufsgruppen sowie Elternkurse sind denkbar.

Wir wünschen uns Menschen, die mit uns am weiteren Aufbau einer vielfältigen „Bibliothek“ arbeiten, als Grundlage für eine globale lernende Waldorf-Gemeinschaft.

Ulrike Sievers

elewa – www.e-learningwaldorf.de


 

elewa4Stimmen von Teilnehmern:

Mir haben besonders die Videos gefallen, weil Kolleg*innen hier über ihre eigenen Unterrichtserfahrungen berichtet haben.

Jede Kurs-Woche war Vergnügen und Herausforderung zugleich.

Die Kursthemen und Materialien waren eine große Hilfe für mich, weil sie Aspekte angesprochen haben, die in der alltäglichen Praxis leicht in Vergessenheit geraten.

Der Kurs hat einen Raum geschaffen, in dem ich reflektieren und mich mit anderen Kolleg*innen austauschen konnte – was ich ohne diesen Kurs nicht getan hätte.

Ich unterstütze Eure Vision einer globalen lernenden Gemeinschaft von Waldorflehrkräften und ich hoffe, dass ich von Euch und von den Kolleg*innen, die ich hier kennengelernt habe, auch weiterhin lernen kann.

 

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare zu schreiben.