Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von anthronet stimmen Sie der Verwendung zu.

Friedrich-Robbe-Institut e.V.

Friedrich-Robbe-Institut e.V.
Ansprechpartner: Gert Titz (klick)

Bärenallee 15, 22041 Hamburg, Hamburg

040 - 684455
040 - 6528762
Kategorien:
Allgemeine Info

Das Friedrich-Robbe-Institut ist eine öffentliche, staatlich genehmigte Schule in freier Trägerschaft mit den Förderschwerpunkten „Geistige Entwicklung“ und „Schwerstmehrfachbehinderung“.

Neben dem Unterricht bilden die Therapien und individuellen Fördermaßnahmen einen weiteren wichtigen Bestandteil unserer Arbeit. Folgende Therapien finden in unserem Hause statt:

Eurythmie und Heileurythmie, Bäder und Einreibungen, Wickel und Auflagen, Musik, Rhythmische Massage, Physiotherapie, Logopädie, Farb-Licht-Therapie, Blinden- und Sehbehindertenförderung, Förderunterricht.

Der Schultag beginnt um 08:00 Uhr und endet um 14:30 Uhr. In jeder Klasse werden ca. acht Schüler von zwei Lehrkräften und einem Erziehungshelfer unterrichtet und betreut. Ab der 9. Klasse beginnt die Oberstufe und danach folgen zwei Jahre Werkstufe. Die Werkstufe setzt sich aus den Klassen elf und zwölf zusammen. In ihr werden die Jugendlichen im Hinblick auf ihr künftiges Arbeitsleben in verschiedene Tätigkeitsbereiche eingeführt. So werden sie z.B. mit Weben, Töpfern, Kerzenziehen, sowie mit Garten- und Hausarbeiten vertraut gemacht.

Ihr Login

Wenn Sie schon ein Benutzerkonto haben, loggen Sie sich hier ein, um Ihre Inhalte zu verwalten.